07.03.2017Infolge anstehender Sicherheitsupgrades der Serversoftware drohte der Wordpress-basierten Website spital-privatisierung-nein.ch das aus – oder ein aufwändiges CMS-Upgrade mit ungewissem Ausgang. Stattdessen haben der VPOD zusammen mit der Zürcher Internet- und Medienagentur update AG die gut frequentierte Kampagnen-Site mit neuer Technik und überarbeitetem, responsivem Design neu aufgebaut.

Die Zürcher Kantonsregierung verfolgt seit Jahren Pläne, die öffentlichen Spitäler in Aktiengesellschaften umzuwandeln und zu privatisieren. SP, Gewerkschaften und insbesondere die Zürcher Sektion des «Verbands des Personals öffentlicher Dienste» (VPOD) sehen dadurch den in der Verfassung verankerten «Service Public» der Gesundheitsversorgung gefährdet und kämpfen dagegen an. Teil der linken Gegenkampagne ist die Infosite spitalprivatisierung-nein.ch, ein riesiges Archiv aus Meldungen, amtlichen Botschaften, Stellungnahmen, Meinungen und Botschaften zum Thema «Gesundheitsversorgung im Kanton Zürich».

Als technischer Unterbau kommt das freie Content Management Framework «Processwire» mit den von update AG entwickelten verbands.net-Erweiterungen zum Einsatz, mit dem vor Jahresfrist bereits die neue VPOD-Website realisiert wurde.

spital-privatisierung-nein.ch
VPOD