12.07.2021 Nach vier Jahren in der Diaspora «Tonhalle Maag» bezieht das Tonhalle Orchester Zürich wieder sein angestammtes, aufwändig umgebautes Stammhaus am See. Die Zeitenwende wird auch auf der Website adäquat gefeiert: Die Zürcher Internetagentur update AG hat auf Basis des bestehenden technischen Unterbaus ein komplettes Redesign umgesetzt.

Vor vier Jahren, parallel zum Umzug ins Provisorium auf dem Maag-Halle, hat update AG die Internetpräsenz des Tonhalle Orchester Zürich komplett neu konzipiert und aufgebaut. Nun, da das traditionsreiche Ensemble wieder in sein ebenso geschichtsträchtiges, frisch umgebautes Zuhause am See zurück kehren darf, hat sie die Website einem umfangreichen Redesign unterzogen und damit die neue Spielzeit 2021/22 eingeläutet.

Mit einem konsequenten «Kacheldesign» und zahlreichen Optimierungen in den Detailansichten ist tonhalle-orchester.ch für Musikliebhaber:innen nun noch übersichtlicher und informativer gestaltet. Neue Schriften, neues Logo und ein überarbeitetes Farbkonzept verleihen der Website ein frisches und modernes Erscheinungsbild, das den Neuanfang in der neuen alten Heimat verdeutlichen soll. Das Design wurde von der Agentur Metadesign entwickelt. Zudem wurden die aktuellen Daten für die im September startende Spielzeit 2021/22 erfasst. Ab dem 23. August startet auch der Vorverkauf über die Website.

Dank der 2017 umgesetzten strikten Trennung von Funktion und Design mittels «Pattern lab»-Techniken konnte des Redesign weitgehend ohne Anpassungen des technischen Unterbaus, des anwenderfreundlichen CMS/CMF «Processwire», realisiert werden. Weiterhin werden auch die im internen System «OPAS» gepflegten Veranstaltungs- und Künstlerinformationen täglich automatisiert importiert sowie in die Kulturwebsite www.kulturzueri.ch exportiert.

tonhalle-orchester.ch